MTB - Oman: Biken im Orient

Termine und Preise | Leistungen | Programm | Reiseinformationen | Bilder | Anmeldung


+ faszinierend Wadis, märchenhafte Oasen & schroffe Gebirge
+ Bunte Märkte von Maskat und Nizwa
+ Wüstencamp in Wahiba Sands
+ Sternenhimmel über dem Dschebel-Shams-Plateau
+ Schwimmen in smaragdgrünen Naturpools und am Golf von Oman



Bike-Abenteuer zwischen Wüste und Meer: Sattgrüne Oasen und von Flüssen durchzogene Wadis, die fantastisch schroffe Bergwelt des Hajar, majestätische Festungen und die goldgelben Dünen der Wahiba-Wüste bilden die Kulisse unserer Tour. Wir tauchen ein in die Silber- und Gewürz-Souks von Nizwa und erleben in Maskat Märkte und Sultans Moscheen. Stets begleitet von der Gastfreundschaft der Omanis. Vom Bike aus erleben wir auf dieser technisch und konditionell mittelschweren Tour die ganze Vielfalt des Landes.

Der Oman ist ein Land der Kontraste: karge Wüsten, wild zerklüftetes Hochgebirge, tiefe Canyons, idyllische Oasen und schier endlose Sandstrände am azurblauen Meer. Tradition, Kultur und Moderne gehen hier Hand in Hand.
Schwimmen & Schnorcheln im Golf von Oman runden das Erlebnis ab.




Termine Preise Vorbesprechung Anmeldeschluss
21. Okt - 02. Nov. 2017 (RL: W. Neumüller) € 3.390,- auf Anfrage (in Wien) 02.07.2017
Radtransport: 180,- (Stand 2016)
Einzelzimmerzuschlag: € 350,-
     

Reisedauer: 12 Tage
Mindestteilnehmerzahl: 9 Personen
Höchstteilnehmerzahl: 15 Personen

Zusendung von weiteren Informationen / Anmeldung...



Leistungen

Flug ab/bis Wien nach Maskat
Reiseleitung: Wolfgang Neumüller, staatlich geprüfter MTB-Guide ab/bis Wien
Übernachtungen: 5 x Hotel, 1 x Wüsten-Camp und 4 x Zeltcamps, jeweils mit Vollpension
Versicherungs-Top-Schutz: Stornokosten-Versicherung, Reisehaftpflicht-Versicherung, Reisekranken-Versicherung
mit medizinischer Notfall-Hilfe, Rundum-Sorglos-Service
Flughafentransfers Begleitfahrzeug, Gepäcktransport, Camping- und Kochausrüstung, Eintrittsgebühren lt. Programm

Nicht enthaltene Leistungen

Anschlussflüge oder andere Abflugsorte auf Anfrage
Einzelzimmerzuschlag: € 350,-
MTB-Transport auf den Flügen, Kosten für das Visum in Höhe von € 40,- / OMR 20,- (vor Ort zu bezahlen), Getränke, Trinkgelder, fakultative Ausflüge Mountainbike bitte selbst mitzubringen - Leihbike auf Anfrage
Reisegepäck-, Reiseunfall- und Reiseabbruch-Versicherung


< Seitenanfang









Programm

Tages-Höhenmeter (Hm) und Distanz (km) können fast immer reduziert werden.
Bei Bedarf können unsere Begleitfahrzeuge dafür genützt werden.

Verpflegung: (F)=Frühstück, (M)=Mittagessen, (A)=Abendessen)

Tag 1:
Anreise und Transfer zum Hotel


Tag 2:
Muscat
Zu Mittag unternehmen wir eine Stadtrundfahrt durch Maskat mit seinen prächtigen Wohnvierteln und Grünanlagen. Besichtigt wird die große Sultan-Qaboos-Moschee, eine Moschee der Superlative. Wir fahren zum Muttrah Souq, dem traditionellen Markt, der sich großer Beliebtheit erfreut. Ein Rundgang führt uns durch Alt-Maskat mit Fotostopp beim Sultanspalast. Am späten Nachmittag Zusammenbau und Bikecheck, danach Abendessen und Spaziergang durch Muscat.
Hotelübernachtung (F,M,A)

Tag 3:
Wadi Daiqat - östlicher Hadjar zur Küste
Am frühen Morgen Transfer nach Quriyat, südlich von Maskat. Am Wadi Daiqat Dam, ein großer Stausee starten wir zu unserer Biketour. Auf guten Schotterpisten geht es in die Bergwelt des östlichen Hadjar. Kleinere Anstiege und Pässe sind zu meistern. Schließlich erreichen wir eine kleine Oase mit wunderschönen Wasserpool. Ein schöner Picknick Platz. Weiter biken wir durch das für omanische Verhältnisse recht wasserreiche Wadi Abriyeen zur Küste wo wir am sogenannten “White Beach” unsere Zelte aufschlagen. Bademöglichkeit im Meer.
Bikestrecke: ca. 500 Hm, 50 km. Zeltübernachtung (F,M,A)

Tag 4:
Küste - Salmah Plateau - Das Dach des Osthadjar
Wir beginnen unseren Tag mit einem steilen Anstieg auf das Salmah-Plateau. Der schweißtreibende Anstieg wird mit fantastischen Ausblicken auf die Küstenlinie des Golfes vom Oman belohnt. Der Untergrund ist schottrig, doch die steilsten Passagen sind betoniert. Bei ca. 1.000m Picknick Platz mit grandiosen Panorama. Auf einer Höhe von ca. 1.600 m campen wir in der Umgebung dieser einzigartigen Bergwelt. Bikestrecke: ca. 800 -1.600 Hm, 30 km. Zeltübernachtung (F,M,A)

Tag 5:
Salmah Plateau - Wadi al Khabbah
Weiter geht es auf rauen Bergpisten vorbei an Nomaden-Ansiedlungen hinauf auf fast 2.000 Meter, das „Dach“ des östlichen Hadjar. 5.000 Jahre alte Grabtürme der Umm al Nar Kultur versetzen uns in Erstaunen. Ein rasanter Downhill auf steiler Bergpiste bringt uns fast 1.000 Meter hinunter ins Wadi Khabbah.
Bikestrecke: ca. 600 Hm, 50 km. Zeltübernachtung (F,M,A)

Tag 6:
Wadi bani Khalid - Wahiba Sands.
Über welliges Gelände mit vielen Akazien geht auf Nebenwegen und Schotterpisten weiter in Richtung Wadi bani Khalid, wohl das größte und schönste Wadi im Oman. Wir können den Staub der vergangenen Tage in den wasserreichen blau-Smaragd-grünen Pools des Wadis abwaschen.Danach Fahrt mit den Geländefahrzeugen in die Wahiba Wüste. Abendessen und Übernachtung im komfortablen Wüstencamp bei Beduinen. Bikestrecke: ca. 200 Hm, 40 km. Wüsten-Camp (F,M,A)

Tag 7:
Wahiba - Nizwa
Hier im Norden der Wahiba gibt es mächtige parallel laufende Sanddünen, deren Täler recht hart sind. Wir werden mit unseren Bikes in der Talsohle an den Rand der Wüste und an deren Ausläufern entlang radeln bis nach wir eine größere Oase erreichen. Der Rest der Strecke erledigen wir mit unseren Fahrzeugen nach Nizwa, der alten Silberhauptstadt am Fuß des westlichen Hadjar.
Bikestrecke: ca. 100 Hm, 20 km. Hotelübernachtung (F,M,A)

Tag 8:
Nizwa - westliches Hoch-Hadjar - Jebel Shams - Sharaf al Alamein
Am Morgen besuchen wir den berühmten Markt von Nizwa. Viele Beduinen kommen von weit her, um hier auf dem Markt ihre Ziegen und das Vieh oder aber ihr Gemüse feilzubieten. Der mächtige Wehrturm der Fort-Anlage von Nizwa thront über der Stadt und ermöglicht uns einen fantastischen Rundblick über diese größte Oase im Landesinneren. Natürlich bleibt noch etwas Freizeit für den Silber- und Gewürzsouq. Gegen Mittag biken wir nach Al Hamra in Richtung des westlichen Hoch-Hadjar und in das Wadi Ghul. Al Hamra ist eine alte Lehmoase mit noch sehr gut erhaltenen Lehmhäusern. Wir erkunden die Oase mit unseren Rädern oder zu Fuß. Eine hier ansässige Familie hat Ihr Jahrhunderte altes Lehmhaus wieder so instand gesetzt, dass man es besichtigen kann. Die Frauen zeigen wie man Kaffee gemahlen und Brot gebacken hat. Nach einer Stärkung beginnen wir mit mit dem Anstieg zum Sharaf al Alamein auf gut geteerter, aber sehr ruhiger Straße bis auf den höchsten Paß im westlichen Hadjar. Der Jebel Shams ist mit etwas über 3.000m der höchste Berg des Omans. Auf rund 2.000 m Höhe genießen wir den fantastischen Ausblick in den sogenannten "Grand Canyon of Oman". Bikestrecke: ca. 700 - 1.500 Hm, 40 km. Hotelübernachtung (F,M,A)

Tag 9:
Sharaf al Alamein - Bilad Seed - Wadi Sahtan
Wir genießen den fantastischen Blick vom Pass Sharaf al Alamein auf das Jebel-Shams-Plateau. Hier bricht der West-Hadjar schroff ab - eine Abbruchkante von fast 2.000 Metern. Ein riesiges Tal liegt vor uns. Auf steiler Staubpiste biken wir auf Serpentinen Downhill zum Bergdorf Bilad Seed. Vom mittelalterlichen Wachturm des Dorfes aus hat man einen herrlichen Ausblick weit über die umliegenden Terrassenfelder. Vorbei an der der Snake-Gorge, einer tief eingeschnittenen Schlucht mit Wasserpools gelangen wir über Nebenpässe auf recht guten, oft auch steilen Bergpisten und entlang von Wadiläufen vom Wadi Bani Auf in das Wadi Sachtan. Wir campen in wunderschöner Umgebung mit Blick auf die omanischen Dreitausender.
Bikestrecke: ca. 500 Hm, 45 km. Zeltübernachtung (F,M,A)

Tag 10:
Wadi Sahtan - Wadi Al Houqain –Ras al Sawadi / Küste
Vom Wadi Sachtan aus biken wir durch das wasserreiche Wadi al Houqain. Je nach Wasserstand müssen wir immer wieder mit unseren Bikes das Wadi queren. Unterwegs treffen wir immer wieder auf kleine Ansiedlungen in den Palmenoasen. Das mächtige Militärfort Al Hazm wurde von Imam Sultan bin Saif 1708 erbaut., dem letzten großen Imam der Al Yaruba Dynastie. Nach langer Schließung kann nun diese Lehmburg mit mächtigem Eingangstor und wunderschönen Stuckarbeiten besichtigt werden. Weiter auf Nebenstrecken und Wadiläufen, die flach zur Küste laufen, erreichen wir schließlich die Küste bei Ras al Sawadi, wo uns der türkisblaue Golf von Oman empfängt und zum Baden und Relaxen am Strand einlädt. Wir erkunden die dem Kap vorgelagerten Kalksteininseln.
Bikestrecke: ca. 200 Hm, 65 km. Übernachtung im Al Sawadi Beach Resort Hotel. (F,M,A)

Tag 11:
Baden & Relaxen
Der heutige Tag steht zur freien Verfügung: Entspannen und die Sonne genießen, Schwimmen und Schnorcheln im Indischen Ozean und die Bilder der letzten Tage Revue passieren lassen - was gibt es Schöneres?
Am Abend nach dem Abendessen erfolgt der Transfer (ca. 1 Std.) zum Flughafen von Maskat. Einchecken ca. 23:00
(F,M,A)

Tag 12:
Rückflug
Rückflug in der Früh nach Wien


< Seitenanfang



Reiseinformationen

Charakter der Tour und Anforderungen
Die Tagesetappen können individuell angepasst werden. Ein oder mehrere Begleitfahrzeuge - je nach Gruppengröße - stehen fast immer zur Verfügung. Die klimatischen Verhältnisse im Winter sind optimal, die Tagestemperaturen liegen im Durchschnitt bei 25 Grad. In den Bergen kann es in der Nacht aber durchaus auch einmal kühl werden, wobei die Temperaturen selten unter 10 Grad fallen. In Maskat und Nizwa Übernachtung in guten ***Hotels, 4 Zeltübernachtungen und eine Übernachtung im Wüstencamp.
Während der Tour expeditionsartige Vollverpflegung.
Fahrrad (oder Leihbike vor Ort 220 €) und Schlafsack sind mitzubringen.

Klima
In Maskat und den nördlichen Küstenebenen ist es im Sommer von Mai bis September sehr warm. Im Sommer sind Temperaturen von über 38°C sind im Sommer die Regel. Die Luftfeuchtigkeit ist relativ hoch. In den Bergregionen sind die Temperaturen insgesamt niedriger, die Luft ist trocken und klar, nur selten fällt Regen. In den Höhenlagen des Dschebel Shams und des Dschebel Akhdar kann es nachts kühl werden. In den Restaurants, Hotels und Einkaufszentren, in den Taxis und den meisten Fahrzeugen ist es oft empfindlich kalt, da diese klimatisiert sind.

Wichtige Hinweise
Selbstverständlich ist es das Ziel Ihrer Reiseleitung und unserer Partner, sämtliche Programmpunkte zu erreichen. Sollte es witterungsbedingt, aus organisatorischen oder sonstigen Gründen notwendige Abweichungen von der Ausschreibung geben, bitten wir um Ihr Verständnis. Sie werden von einer erfahrenen, Deutsch sprechenden Reiseleitung begleitet. Hilfsbereitschaft und Kameradschaft sollten oberstes Gebot sein. Bei den Tagesbeschreibungen finden Sie teilweise die Namen der vorgesehenen Hotels; wir behalten uns jedoch aus organisatorischen Gründen eventuell erforderliche Änderungen vor.

Einreisebestimmungen
Staatsbürger der Bundesrepublik Deutschland, Österreichs, Italiens und der Schweiz brauchen für die Einreise nach Oman ein Visum und einen gültigen Reisepass. Der Pass muss bei Ankunft im Reiseland noch mindestens 6 Monate gültig sein. Staatsbürger anderer Länder bitten wir, sich direkt mit der jeweiligen für sie zuständigen Vertretung in Verbindung zu setzen. Das Visum muss Online beantragt und mit Kreditkarte bezahlt werden. (Beantragung des Visums frühestens ab 3 Monate vor Einreise) Das Visum gilt dann ab dem Datum der Einreise für eine Dauer von bis zu 30 Tagen (26B Tourist Visa). Sie finden das Formular im Internet unter folgendem Link: https://evisa.rop.gov.om/voa
Das @-Zeichen auf der deutschen Tastatur lässt sich derzeit leider nicht in das Online-Antragsformular einsetzten. Hierfür bitte auf Ihrer Tastatur folgende Tastenkombination gleichzeitig drücken: SHIFT und 2
Tipp: Kopieren Sie vor Abreise Ihren Reisepass bzw. Personalausweis und Ihr Flugticket. Im Verlustfall erleichtert dies die Neubeschaffung. Bewahren Sie die Kopien getrennt von den Originaldokumenten und Ihren Wertgegenständen auf.

Impfungen und Gesundheitsvorsorge
Empfohlen werden folgende Vorsorgemaßnahmen: Hepatitis A / B, Polio, Diphtherie, Tetanus
Ausführliche Informationen und eine persönliche Beratung erhalten Sie unter: www.traveldoc.at

Eine Bitte: Stellen Sie sich eine Reiseapotheke zusammen, die Ihren individuellen Bedürfnissen angepasst ist. Denken Sie an Arzneimittel gegen Durchfallerkrankungen, Schmerzen, Erkältungskrankheiten sowie Verbandsmaterial und Pflaster. Ihre Reiseleitung ist mit einer Apotheke ausgestattet. Diese ist jedoch ausschließlich für den Notfall bestimmt.

Ausrüstung
Eine detaillierte Ausrüstungsliste erhalten Sie bei Buchung mit Ihrer Reisebestätigung.

Reiseveranstalter
Hauser exkursionen GmbH in Zusammenarbeit mit einer örtlichen Agentur sowie den IATA-Luftverkehrsgesellschaften


weitere Bilder in Ausarbeitung


 
   
< Seitenanfang